Das Werk

Schließlich fanden die meisten der angefertigten Zeichnungen sich in sieben großen Werken „Sammlung Naturkundlicher Tafel“ und den vielfältigen Serien der bekannten „Cramers Naturkundliche Anschauungstafeln“ wieder. Mit diesen kam fast jeder Schüler in Deutschland, und auch in manchen anderen europäischen Ländern, in den 60er und 70er Jahren in unmittelbaren Kontakt.

Im Rahmen der „Sammlung der Naturkundlichen Tafeln“ erschienen im Laufe der Zeit sieben Werke mit zusammen 1.246 Farbtafeln, jeweils mit erklärendem Text auf der Rückseite, in Buchkassetten. Diese „Sammlung“ wurde ein großer Erfolg und fand besonders in wissenschaftlichen Kreisen, bei Botanikern, Biologen, Pädagogen, Instituten und Bibliotheken, sowie den Naturliebhabern starken Widerhall.

1968 erschienen die Serien „Cramers Naturkundliche Anschauungstafeln“. Dabei handelt es sich in der Hauptsache um große Tafeln nach Motiven aus der oben erwähnten „Sammlung“. Bisher sind 16 Serien à 10 Tafeln erschienen.

Einige weitere Verlagserscheinungen, wie die bekannten Kronen-Kalender, Bücher und Kunstmappen, alle auf der Basis der vielfarbigen, von Künstlerhand geschaffenen Naturdarstellungen, runden das spezielle Erscheinungsbild des Verlages ab.

Zurücktop

© 2008-2011 by Cramers Gallery of Nature Sagl | Via Monte Bré b | CH-6605 Locarno-Monti
Tel: +41-91-75167-54 | Fax: +41-91-75167-55 | Mail: info@cramers-gallery.com
Internetagentur: sitegeist