Heute

In der heutigen Zeit, in der Budgetdiskussion und Kosten-Nutzen-Relationen alles diktieren, wäre eine Entstehungsgeschichte, wie sie der ehemalige Kronen-Verlag aufweist, schon aus Kostengründen, nicht mehr möglich.

Über ein halbes Jahrhundert, nachdem der Firmengründer das erste Werk auflegte, wurde im Jahr 2007 die „Cramers Gallery of Nature“ gegründet.

Die Liebe für die Wunder der Natur spiegelt sich in allen Zeichnungen, seien sie von Claus Caspari, Wilhelm Eigener, Franz Murr, Ludwig Binder, Karl Grossmann, Hans Vogel oder anderen Künstlern angefertigt worden.
Sie schufen mit ihrem Wirken das „Licht“, sie setzten den Gedanken, der Natur ein Denkmal zu setzen, in sichtbare Werke um.

Der Entschluss, die Zeichnungen zu veröffentlichen, fiel auch mit dem Leitgedanken zusammen, der Welt „wahrhaft Schönes“ zu geben, den wunderbaren Charakter der Natur unseres Planeten zu zeigen, sozusagen die Schatztruhe der Natur zu öffnen, so wie es Erich Cramer zeitlebens beabsichtigte – vielleicht oder auch gerade als Kontrapunkt zu den Zerstörungen, die er in zwei Weltkriegen miterleben musste, und die wir heute in vielen Regionen aus anderen Gründen ebenfalls erfahren.
Es ist sein Vermächtnis, an dem Sie hier teilhaben können.

Zurücktop

© 2008-2011 by Cramers Gallery of Nature Sagl | Via Monte Bré b | CH-6605 Locarno-Monti
Tel: +41-91-75167-54 | Fax: +41-91-75167-55 | Mail: info@cramers-gallery.com
Internetagentur: sitegeist